01. September 2017 13:03 - Events, Erstausbildung, Weiterbildung, Allgemeines

Kick - Off für unsere neuen Azubis - Tag 4

alle gemeinsam;

Wo müssen wir hin?:

Welche Daten?:

Gefunden!!!

Für heute hieß es für alle, raus in die Natur. Der Wetterbericht kündigte Regen an, aber wir hatten Glück und die Sonne meinte es gut mit uns. Wir konnten Plan B in der Schublade lassen.
Es wurden kleine Teams mit 4 Mitgliedern gebildet und wir machten uns auf den Weg. Am heutigen Tag stand Begeisterung für Technik, Natur, frische Luft, Spaß kombiniert mit Abenteuerlust auf der Agenda. Und wie geht das alles zu vereinen? Mit Geocaching, die populäre, virtuelle Schatzsuche.
Wusstet Ihr, dass im Jahr 2000 die Nutzung von GPS Daten für zivile Zwecke freigegeben wurde? Ein US-Amerikaner fand die Idee spannend, einen Gegenstand zu verstecken und die Koordinaten des Verstecks im Internet zu veröffentlichen. Ein anderer Amerikaner fand anhand der Koordinaten den Gegenstand und gab dem „Verstecker“ eine Rückmeldung. Rasend schnell bekam das Spiel immer mehr Zuspruch. Nun gibt es mittlerweile 6 Mio. Menschen die weltweit Caches suchen. Tendenz rasant steigend.
Wusstet Ihr, dass es bereits 3 Mio. aktive Geocaches gibt? In fast jedem Staat der Erde mindestens einen versteckten Cache. Der einzige aktive Cache außerhalb der Erde befindet sich auf der Internationalen Raumstation ISS. Schade, der ist für uns unerreichbar, noch.
Nach einer kurzen Einweisung starteten die Azubis auf eine abenteuerliche Challenge in die Dresdner Heide.
Jedes Team überwand auf seine Art die Hindernisse frei nach der Devise : „ Der Weg ist das Ziel „ und gelangte so zu den Caches. Es sollten so viele Caches gefunden werden wie möglich. 12 waren vorgegeben. Die Aufgabe musste gemeinschaftlich gelöst werden. Hierbei waren Geschicklichkeit, Kreativität und Teamarbeit gefragt. Die Teams waren mit Begeisterung dabei und fanden 6-12 Caches.

Uns allen wird diese Tour und alle Caches auf unserem Weg, in sehr guter Erinnerung bleiben.
Nach ihren Erfahrungen gefragt, waren alle Azubis von der Aktion begeistert. Alle haben super mitgemacht und ihre Teams unterstützt, dabei haben sie nicht mal gemerkt, dass sie mehrere Stunden lang durch die Natur gelaufen sind, ohne sich zu langweilen oder die Frage zu stellen „Wie lange geht’s denn noch?“. Immerhin kamen ca. 9 km Fußweg zusammen .